Rauball wird nicht mehr als DFL-Präsident kandidieren

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Reinhard Rauball gibt sein Amt als Präsident der Deutschen Fußball Liga im nächsten Jahr auf. „Nach intensiven Überlegungen habe ich mich entschieden, im kommenden Sommer nicht erneut für ein Amt bei der DFL zur Verfügung zu stehen“, teilte der 71-Jährige in einer von der DFL veröffentlichten persönlichen Erklärung mit.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen