Ramelow fordert mehr Respekt für Ostdeutschland

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Thüringens Ministerpräsident Ramelow hat zum Tag der Deutschen Einheit einen Mentalitätswechsel angemahnt. So wichtig es sei, in einer gesamtdeutschen Anstrengung den noch vorhanden Rückstand des Ostens aufzuholen, so überfällig sei ein Mentalitätswechsel, der „endlich die wirtschaftlichen Leistungen und die Innovationskraft des Ostens als Bereicherung“ würdige, erklärte Ramelow nach Angaben der Staatskanzlei. Es fehle der Respekt. Die Angleichung der Lebensverhältnisse umfasse mehr als die Fragen von Lohn und Lebenshaltungskosten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen