Queen und Trump beschwören britische-amerikanische Freundschaft

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die britische Königin Elizabeth II. und Donald Trump haben am ersten Abend des Staatsbesuchs des US-Präsidenten die engen Beziehungen ihrer beiden Länder seit dem Zweiten Weltkrieg hervorgehoben. Bei einem Staatsbankett im Buckingham-Palast lobte die Queen die „enge und langjährige Freundschaft“ zwischen den beiden Staaten, mahnte Trump aber zugleich ungewöhnlich deutlich zur Wahrung internationaler Institutionen. Der dreitägige Besuch des US-Präsidenten in Großbritannien ist sehr umstritten. Heute werden im Zentrum Londons große Proteste gegen Trump erwartet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen