Putin: Die ukrainische Führung will keinen Frieden

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der russische Präsident Wladimir Putin hat der ukrainischen Führung vorgeworfen, nicht an einer friedlichen Lösung des Konfliktes interessiert zu sein. Das zeige sich an den Kämpfen in der Ostukraine wie bei dem jüngsten Zwischenfall im Schwarzen Meer. Das sagte Putin bei seiner Abschluss-Pressekonferenz auf dem G20-Gipfel in Buenos Aires. Die Ukraine sei eine Partei des Krieges. Solange sie an der Macht sei, dauerten Tragödien dieser Art und der Krieg an, sagte Putin. Ständig mache Kiew die angebliche russische Aggression für seine Misserfolge verantwortlich.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen