Pulitzer-Preis für Rapper Kendrick Lamar

Lesedauer: 2 Min
Kendrick Lamar
Kendrick Lamar hat den Pulitzer-Preis gewonnen. (Foto: Peter Foley/EPA / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der US-Rapper Kendrick Lamar (30) ist mit einem Pulitzer-Preis ausgezeichnet worden. Lamar erhalte die renommierte Ehrung für sein 2017 veröffentlichtes Album „Damn“, sagte Dana Canedy, Vorsitzende der Verwaltung der Pulitzer-Preise, am Montag an der Columbia Universität in New York.

Lamar ist der erste Rapper, der den Preis erhält, und der erste Musiker, der nicht aus der Klassik oder dem Jazz kommt.

Das Album sei eine „virtuose Liedersammlung, vereint von seiner umgangssprachlichen Authentizität und rhythmischen Dynamik“, sagte Canedy. Es biete „eindringliche Momentaufnahmen, die die Komplexität des modernen afro-amerikanischen Lebens einfangen“.

Der 1987 in Kalifornien geborene Lamar gilt als einer der derzeit bedeutendsten und erfolgreichsten Rapper. Er hat unter anderem auch schon mehrere Grammys gewonnen. „Damn“ ist sein viertes Studioalbum.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen