Prozess: Partner erstochen und mit Säge zerstückelt

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Sie soll ihren Lebensgefährten erstochen und die Leiche zerstückelt haben - dafür steht eine Frau ab heute im hessischen Hanau vor Gericht. Angeklagt ist die 35-Jährige wegen Totschlags. Ihr wird vorgeworfen, ihren Lebensgefährten mit einem Küchenmesser getötet zu haben. 31 Stichverletzungen wurden gezählt. Danach soll sie den Leichnam mit zwei Elektro-Motorsägen in sechs Teile zerschnitten, sie in Mülltüten gepackt und deponiert haben. Sechs Tage später wurden die Leichenteile gefunden, nachdem die Frau die Polizei informiert hatte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen