Prozess gegen schwedische Internet-Piraten

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

In Stockholm hat am Montag ein international stark beachteter Prozess gegen vier Verantwortliche der schwedischen Internet-Tauschbörse The Pirate Bay begonnen.

Mit Hilfe des Dienstes können hier urheberrechtlich geschützte Filme, Musik und auch Computerprogramme weltweit kostenlos heruntergeladen werden. Den vier Angeklagten droht Haft sowie die Schließung ihres Dienstes.

Pirate Bay gilt als einer der größten Internet-Tauschbörsen der Welt mit mehreren Millionen Nutzern. Führende Film- und Musikkonzerne aus den USA sind als Nebenkläger beteiligt. Wegen des großen Interesses in der Öffentlichkeit überträgt der TV-Sender SVT zum ersten Mal in Schwedens Geschichte ein Gerichtsverfahren live und ungekürzt. Da die Ausstrahlung von Bildern aus Gerichtssälen nicht erlaubt ist, wird dabei nur der Ton über das Internet ausgestrahlt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen