Prozess gegen inhaftierten Deutschen beginnt in Türkei

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

In der Türkei beginnt heute der Prozess gegen den seit März inhaftierten Patrick K. aus Gießen. Der 29-Jährige war nach Berichten der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu im türkisch-syrischen Grenzgebiet festgenommen worden. Nach Angaben seiner Familie war er zum Wandern in der Türkei. Wie sein Anwalt Hüseyin Bilgi sagte, werde ihm Mitgliedschaft in der in Syrien aktiven Kurdenmiliz YPG vorgeworfen, die die Türkei als Terrororganisation einstuft, sowie das „Betreten einer militärischen Sperrzone“. Auf beides zusammen stehen bis zu 20 Jahre Haft.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen