Protestwelle in Frankreich: Macron stellt sich TV-Interview

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Angesichts anhaltender Streiks und Proteste in Frankreich stellt Präsident Emmanuel Macron sich heute einem großen Fernseh-Interview. Auch die Syrien-Krise dürfte dabei eine wichtige Rolle spielen. Der französische Präsident erwägt nach dem mutmaßlichen Giftgasangriff in der syrischen Stadt Duma Militärschläge in Abstimmung mit den USA. Rund elf Monate nach seinem Amtsantritt steht der sozialliberale Staatschef mit seinem Reformkurs innenpolitisch unter Druck.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen