Proteste zum G20-Jahrestag in Hamburg

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein Jahr nach dem G20-Gipfel in Hamburg hat die linke Szene mit mehreren Aktionen an das konfliktreiche Treffen der führenden Industrie- und Schwellenländer erinnert. Am Neuen Pferdemarkt versammelten sich am Abend laut Polizei rund 2300 Menschen. Sie zogen begleitet von Techno-Musik durch das Schanzenviertel. Der Umzug mit Techno-Musik soll bis Mitternacht gehen. Die Veranstalter sprachen von 3000 Teilnehmern. Zuvor hatten sich rund hundert Menschen an einer Fahrraddemo beteiligt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen