Promi-Geburtstag vom 6. Februar 2020: Rick Astley

Lesedauer: 5 Min
Rick Astley
Der britische Popsänger Rick Astley wird 54. (Foto: Jörg Carstensen / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Mit seinem Ohrwurm-Hit „Never Gonna Give You Up“ wurde Rick Astley in den 80er Jahren zum Superstar. Und dann hatte er die Nase voll. Mit 27 Jahren zog er sich plötzlich aus dem Geschäft zurück.

„Ich liebte es immer noch zu singen. Aber den meisten Teil der Zeit verbrachte ich mit Interviews“, sagte Astley der „Berliner Zeitung“. „Am Ende fühlte ich mich wie ein Spieler von Manchester City, der nur noch auf der Ersatzbank sitzt.“

Ab 2004 begann er aber wieder ab und an auf Tournee zu gehen. Ende der 2000er Jahre erfuhr Rick Astley, der heute 54 Jahre alt wird, dann zunehmend eine ganz neue Popularität. Schuld daran war ein kurioses Internet-Phänomen namens „Rickrolling“, das ungefähr 2007 begonnen haben muss. Dabei wurden Nutzer auf einen Internet-Link gelockt, hinter dem sich nicht der versprochene Inhalt - ein Text oder Video - verbarg, sondern das Musikvideo von „Never Gonna Give You Up“ mit dem aus heutiger Sicht etwas merkwürdig tanzenden Sänger.

„Manche Künstler würde das wahrscheinlich total nerven, weil sie sich nicht ernst genommen fühlen“, sagte Astley der Deutschen Presse-Agentur. „Ich finde das großartig.“ Immer neue skurrile Gags mit dem Pophit von 1987 tauchten auf. „Ich hab mich bei einigen Dingen so kaputtgelacht, dass mir der Bauch wehgetan hat“, sagt der Sänger, der sich weigerte, den Gag mit einer Neuaufnahme zu kommerzialisieren.

Er nahm lieber ein neues Album auf: Mit „50“ gelang ihm vor vier Jahren ein gefeiertes kommerzielles Comeback. Sein Mix aus Folk, Gospel, Soul oder Funk kam an - und bedeutete Platz eins der britischen Charts.

2018 legte er mit seinem achten Studioalbum „Beautiful Life“ nach, auf dem sich Rick Astley als zufriedener und glücklicher Künstler präsentierte, der hörbar Spaß hat, an dem was er tut.

Äußerst tanzbar geht es los: Der Titelsong ist eine flotte, klassische Disco-Nummer nach alter Schule. „It's a beautiful life, if you give it a chance it can make you dance“ (Das Leben ist wunderschön, wenn du ihm eine Chance gibst, bringt es dich zum Tanzen), singt Astley.

„Das ist ein echt einfacher Song, ein sehr simpler Text“, räumt er im Interview der Deutschen Presse-Agentur ein. Trotz aller schlechten Nachrichten, die laut Astley täglich auf uns einprasseln: „Die Welt ist auch großartig und es kann ein besseres Leben geben“, findet er. „Man muss nur einen Weg finden, um es sich schön zu machen.“

Allen Titeln gemein ist, dass es erwachsene Songs mit kräftigen Melodien sind. Natürlich ist Astleys markante Stimme dabei das wichtigste Qualitätsmerkmal - mal zerbrechlich wie im leisen Intro der Ballade „Empty Heart“, dann wieder wuchtig wie im nostalgischen, fast rockigen „The Good Old Days“, in dem er sich musikalisch an Kindheitstage erinnert.

Astley klingt nicht nur zufrieden, er ist es auch. „Ich finde eigentlich, mein ganzes Leben war bisher wunderschön“, sagt er. Dass viele Menschen ihn bis heute nur mit seinem Ohrwurm „Never Gonna Give You Up“ in Verbindung bringen, stört ihn nicht. Schließlich habe ihm der Hit viele Türen geöffnet. Und natürlich ist der Song auch auf dem Greatest-Hits-Album „The Best of Me“ vertreten, das Ende Oktober letzten Jahres erschienen ist.

Website Rick Astley

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen