Prinz Philip an Hüfte operiert worden

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der britische Prinz Philip - Ehemann der Queen - hat am Mittwoch ein künstliches Hüftgelenk bekommen. Der Eingriff sei erfolgreich verlaufen, teilte der Buckingham-Palast am frühen Abend in London mit. „Er fühlt sich wohl und hat gute Laune.“ Der 96-Jährige machte demnach in den ersten Stunden nach der Operation zufriedenstellende Fortschritte. Er müsse wahrscheinlich mehrere Tage in der Klinik bleiben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen