Premiere von „Die drei ??? - Das verfluchte Schloss“

Lesedauer: 3 Min
Deutsche Presse-Agentur

Justus, Peter und Bob auf der Leinwand: Der Film „Die drei ??? - Das verfluchte Schloss“ hat am Samstag in Hamburg seine Deutschlandpremiere gefeiert. Nach der Vorführung erntete der zweite Fall, den die Jungs im Kino lösen mussten, großen Beifall vom Publikum im Streit's Kino.

„Die drei ??? - Das verfluchte Schloss“ läuft kommenden Donnerstag in den deutschen Kinos an. Zuvor waren Prominente wie die Comedians Tanja Schumann und Tetje Mierendorf über den roten Teppich vor dem Traditionskino gegangen.

Auch Regisseur Florian Baxmeyer und viele Darsteller waren bei leichtem Regen an die Alster gekommen, um ihren Film zu präsentieren. „Wir wollten den Geist der drei Fragezeichen auffangen, die Freundschaft zwischen den Jungen“, sagte Regisseur Florian Baxmeyer. Schon als Kind sei er selber ein großer Fan gewesen und habe seine Eltern auf langen Autofahrten mit den Hörspielen der Detektive gequält. Die drei amerikanischen Hauptdarsteller erzählten, dass sie die „???“ vor Beginn der Dreharbeiten nicht gekannt hätten. „Die sind in den USA nicht bekannt“, sagte Nick Price alias Peter Shaw.

„Die drei ??? - Das verfluchte Schloss“ führt die Spürnasen in ein unheimliches Haus im Wald. Hier hat einst ein genialer Tüftler gelebt und ein Geheimnis verborgen, das sie nun gemeinsam lüften. Doch das Schloss macht es ihnen nicht einfach: Maschinen mit bösartigem Innenleben, ein sturer Sheriff und seine rot gelockte Tochter machen ihnen das Leben schwer. Gedreht wurde der zweite „???“-Film in englischer Sprache in Südafrika. Zu den Darstellern gehören auch der britische Schauspieler James Faulkner und der Deutsche Axel Milberg. Der erste Teil „Das Geheimnis der Geisterinsel“ hatte vor zwei Jahren in Deutschland bereits knapp eine Million Zuschauer ins Kino gelockt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen