Premier verteidigt Aberkennung des Sonderstatus von Kaschmir

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der indische Premierminister Narendra Modi hat die umstrittene Aberkennung des Sonderstatus der indischen Kaschmir-Region verteidigt. Der neue Status würde der Bevölkerung des Himalaya-Gebietes wirtschaftliche Entwicklung und Frieden bringen, sagte er in einer 40-minütigen Rede. Indiens Regierung hatte der Region Jammu und Kaschmir Anfang der Woche ihren Autonomiestatus entzogen, ohne dessen Bevölkerung davor zu fragen oder darüber zu informieren. Zurzeit kontrollieren Zehntausende Soldaten das Himalaya-Gebiet, auch um Proteste zu verhindern.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen