Pompeo startet Deutschland-Besuch in Bayern und Thüringen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

US-Außenminister Mike Pompeo hat seine zweitägige Deutschland-Reise begonnen. Am Mittag traf er im Örtchen Mödlareuth ein. Das Dorf mit knapp 50 Einwohnern war zur Zeit der deutschen Teilung von einer Grenzmauer durchschnitten und hatte deshalb den Beinamen „Little Berlin“ erhalten. Zuvor hatte er US-Truppen an den bayerischen Standorten Grafenwöhr und Vilseck besucht. In Grafenwöhr sah er sich auch eine Militärübung an. Derzeit haben die US-Streitkräfte noch rund 35 000 Soldaten in Deutschland stationiert, davon rund 10 000 in Grafenwöhr und Vilseck.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen