„Polizeiruf“ mit den meisten Zuschauern

Lesedauer: 2 Min
"Polizeiruf 110: Zehn Rosen"
Brasch (Claudia Michelsen) und Köhler (Matthias Matschke) stehen angespannt vor dem Kommissariat. (Foto: Stefan Erhard/MDR / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Sarah Lombardi gewinnt „Dancing on Ice“, die Dschungelshow-Kandidaten treffen sich zum „Nachspiel“ - die meisten Zuschauer aber holen Rosamunde Pilcher und der ARD-Krimi. Im Schnitt 7,84 Millionen verfolgten am Sonntagabend den Einsatz des Magdeburger Ermittlerteams im „Polizeiruf 110: Zehn Rosen“ - ein Marktanteil von 21,4 Prozent.

Das ZDF hatte wenige Tage nach dem Tod der britischen Autorin Pilcher sein Programm geändert und zeigte die neue Produktion „Die Braut meines Bruders“, für die sich 5,73 Millionen (15,7 Prozent) interessierten. Die „Tagesschau“ um 20 Uhr schalteten allein im Ersten 6,53 Millionen (18,9 Prozent) ein.

Das Wiedersehen der Dschungelcamper auf RTL holte durchschnittlich 2,66 Millionen Zuschauer (7,7 Prozent). Das auf Sat.1 bis gegen 23 Uhr gezeigte Finale der Show „Dancing On Ice“ kam mit 2,38 Millionen auf einen Marktanteil von 8,0 Prozent. ProSieben erreichte mit dem Western „Django Unchained“ von Quentin Tarantino 1,76 Millionen (6,1 Prozent) und Vox mit dem „Kitchen Impossible“-Duell zwischen Tim Mälzer und Max Stiegl 1,59 Millionen (5,6 Prozent).

Die „Trucker Babes“ auf Kabel eins schalteten 1,48 Millionen (4,3 Prozent) ein, die Wiederholung von „Der Kommissar und das Meer: Der Tod kam am Nachmittag“ bei ZDFneo 1,20 Millionen (3,3 Prozent).

Polizeiruf 110

Die Braut meines Bruders

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen