Polizei macht bei Räumung im Hambacher Forst Pause

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Polizei hat die Räumung von Baumhäusern von Braunkohlegegnern im Hambacher Forst in der Nacht erst einmal gestoppt. Es seien zwar noch Beamte vor Ort, die Lage sei aber ruhig, teilte die Aachener Polizei mit. Die Beamten seien in der Nacht mit Aufräumarbeiten und der Sammlung neuer Informationen über die verbliebenen Braunkohlegegner beschäftigt. Ein Gerücht, dass sich ein Aktivist in den Boden einbetoniert habe, konnte die Polizei nicht bestätigen. Wann die Räumung fortgesetzt werde, konnte die Polizei nicht sagen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen