Polizei hält rechte und linke Mai-Demonstranten auseinander

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Parallel zu den Mai-Kundgebungen der Gewerkschaften sind in zahlreichen Städten auch rechte und linke Demonstranten auf die Straßen gegangen. Die Polizei hielt die Teilnehmer in Sachsen, Thüringen und Nordrhein-Westfalen mit Großaufgeboten auseinander. In Hamburg und Berlin waren die großen linksradikalen Demonstrationen erst am Abend geplant. In Duisburg hielt die Polizei bereits am Nachmittag Demonstrationen von Rechtsextremen sowie mehrere Gegenproteste auf Distanz. Dabei sei es zu Auseinandersetzungen mit etwa 200 Personen aus dem linken Spektrum gekommen, hieß es.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen