Pilotenstreik bei Ryanair: Tausende kommen nicht ans Ziel

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bei Ryanair stehen bleiben heute viele Maschinen am Boden: Beim irischen Billigflieger hat der bislang härteste Pilotenstreik in der Geschichte des Unternehmens begonnen. Das bestätigte ein Sprecher der deutschen Pilotengewerkschaft „Vereinigung Cockpit“. Tausende Kunden werden damit nicht an ihr gewünschtes Ziel kommen. Mitten in der Urlaubszeit haben die Piloten in mehreren europäischen Ländern ihre Streikaktionen abgestimmt. Das Unternehmen hat daraufhin von 2400 geplanten Flügen rund 400 gestrichen. Schwerpunkt ist Deutschland MIT 250 abgesagten Flügen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen