Pence: Werden weiter Druck auf Iran machen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

US-Vizepräsident Mike Pence hat bekräftigt, dass die USA weiter Druck auf den Iran machen wollen. „Der Iran sollte die amerikanische Zurückhaltung nicht mit einem Mangel an amerikanischer Entschlossenheit verwechseln“, sagte Pence in einer Rede. Der Iran hatte zuvor verkündet, die Urananreicherung erhöht zu haben. Die Internationale Atomenergiebehörde bestätigte am Abend, dass Teheran sein Uran höher als die erlaubten 3,67 Prozent angereichert habe. Damit hat die iranische Führung eine zentrale Auflage des internationalen Atomabkommens von 2015 gebrochen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen