Parlamentswahl in Thailand verzögert sich weiter

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die mehrfach verschobene Parlamentswahl in Thailand verzögert sich weiter. In der Nacht verstrich der letzte Termin zur Veröffentlichung eines Erlasses, mit dem der zuletzt anvisierte Wahltermin am 24. Februar noch zu halten gewesen wäre. Das südostasiatische Königreich wird seit einem Putsch im Mai 2014 von einer Militärregierung unter General Prayut Chan-o-cha regiert. Erwartet wird, dass Prayut bei einer möglichen Wahl als Kandidat einer zivilen Partei ins Rennen gehen wird, um Premierminister zu bleiben. Die letzte demokratische Wahl war 2011.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen