Paris offen für Gespräche von PSA und Fiat Chrysler

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der französische Staat verfolgt die Gespräche zwischen Fiat Chrysler und dem französischem Opel-Mutterkonzern PSA mit „Aufmerksamkeit und Offenheit“. Wie aus Kreisen des Wirtschafts- und Finanzministeriums verlautete, wolle Frankreich bei der Neuaufstellung der Autobranche seinen Platz einnehmen. Falls der Zusammenschluss gelinge, würde der weltweit viertgrößte Hersteller entstehen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen