Panik bei Kirmes-Unfall in Spanien: 28 Menschen verletzt

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bei einem Kirmes-Unfall sind in Spanien 28 Menschen verletzt worden. Ein Karussell war in der Nacht bei einem Volksfest bei Sevilla bei hoher Geschwindigkeit zusammengebrochen. Mehrere Menschen wurden durch die Luft geschleudert, andere Besucher wurden von herabfallenden Metallteilen verletzt. Drei Kinder im Alter zwischen 12 und 14 Jahren liegen noch im Krankenhaus. Die Behörden versicherten, das Fahrgeschäft habe alle nötigen Genehmigungen gehabt. Als Ursache werden dennoch Wartungsmängel vermutet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen