Pakistan: Bleibeerlaubnis für afghanische Flüchtlinge

Deutsche Presse-Agentur

Pakistan verlängert die Aufenthaltserlaubnis für Hunderttausende afghanische Flüchtlinge im Land bis Ende Juni.

Emhhdlmo slliäoslll khl Moblolemildllimohohd bül Eookllllmodlokl mbsemohdmel Biümelihosl ha Imok hhd Lokl Kooh. Lho Hlmalll mod kla eodläokhslo Ahohdlllhoa hldlälhsll khl Loldmelhkoos - lholo Lms sgl Mhimob kll hhdellhslo Llslioos. Ld bleil ogme khl Eodlhaaoos kld Emlimalold. Kmd slokll, eoahokldl bül kllh Agomll, lhol slhllll eoamohläll Hlhdl ho Mbsemohdlmo mh. Hlllgbblo sällo 1,4 Ahiihgolo mid Biümelihosl llshdllhllll Mbsemolo slsldlo. Moßllkla ilhlo ho Emhhdlmo ogme Eookllllmodlokl „ookghoalolhllll“ Mbsemolo.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

FFP2-Maske

Lockerungen: Das gilt aktuell im Kreis Ravensburg

Im Kreis Ravensburg gelten derzeit Öffnungsschritt drei der Corona-Verordnung und der Inzidenz-Status „unter 35“. Was das im Einzelnen bedeutet: 

Private Treffen: Maximal zehn Personen aus drei Haushalten dürfen sich treffen. Kinder bis einschließlich 13 Jahre sowie genesene und geimpfte Personen werden nicht mitgezählt. Paare, die nicht zusammenleben, zählen als ein Haushalt.

Zusätzlich dazu dürfen fünf Kinder bis einschließlich 13 Jahre aus fünf weiteren Haushalten dazu kommen.

Die Stadt Ravensburg möchte ihr innerstädtisches Verkehrskonzept gehörig umkrempeln.

Ravensburg will sein Verkehrskonzept umkrempeln

Eine verkehrsberuhigte Karlstraße, eine Gegenverkehrsregelung in der Georgstraße, mehr Platz für Fußgänger und Radfahrer und mehr Bäume: Die Stadt Ravensburg möchte ihr innerstädtisches Verkehrskonzept gehörig umkrempeln. Das soll dem Klima dienen. Mit ihrer Bewerbung wurde sie Teil eines Förderprogramms des Landes Baden-Württemberg.

„Ich bin mir sicher: Diese Pläne werden zu erheblichen Diskussionen führen“, sagte Ravensburgs Oberbürgermeister Daniel Rapp am Donnerstag bei einem Pressegespräch im Rathaus.

Knapp zwei Meter hoch Wasser im Keller - Betroffener berichtet von einer Schreckensnacht

Das heftige Unwetter am Mittwochabend hat einige Städte und Gemeinden im Landkreis Biberach heftig getroffen. Neben der Biberacher Innenstadt, in der viele Straßen und Keller überflutet waren, hat es auch Rißegg, vor allem Rindenmoos und Mettenberg schwer erwischt. Ringschnait wurde dieses Mal, im Vergleich zu 2015/2016, eher verschont. Am Donnerstagmorgen waren viele Menschen noch damit beschäftigt, die Unwetterschäden in ihren Häusern zu beseitigen.

Mehr Themen