Paar in Salisbury durch unbekannte Substanz schwer erkrankt

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Vier Monate nach dem Giftanschlag auf die Skripals sind wieder ein Mann und eine Frau durch eine unbekannte Substanz lebensbedrohlich erkrankt. Die beiden liegen in derselben Klinik im südenglischen Salisbury wie damals der ehemalige russische Doppelagent Sergej Skripal und seine Tochter Julia. Erwartungsgemäß seien Terrorexperten in die Ermittlungen einbezogen worden, teilte Scotland Yard mit. Die Polizei in der Grafschaft Wiltshire sprach von einem „größeren Vorfall“. Ein Verbrechen konnte die Polizei zunächst ebenso wenig ausschließen wie Drogenmissbrauch.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen