P&R-Betrugsskandal: Anklage gegen Firmengründer Roth

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach dem mutmaßlichen Milliardenbetrug bei der insolventen Containerfirma P&R hat die Staatsanwaltschaft München I Anklage gegen Firmengründer Heinz Roth erhoben. Dem Manager werden 414 Fälle des gewerbsmäßigen Betrugs mit einem Schaden von knapp 18 Millionen Euro vorgeworfen. Es sei nur ein kleiner Teil der Anlagesumme von 3,5 Milliarden Euro berücksichtigt worden, hieß es. Nach den Untersuchungen des Insolvenzverwalters handelte es sich zu einem beträchtlichen Teil um Scheingeschäfte - knapp zwei Drittel der angeblich vermieteten 1,6 Millionen Container existierten gar nicht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen