Ostbeauftragter zu Gehaltsschere: Ost-Wirtschaft stärken

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Angesichts der stark auseinander gehenden Arbeitnehmer-Verdienste muss aus Sicht des Ostbeauftragten der Bundesregierung die Wirtschaft im Osten gestärkt werden. Der Osten müsse weiter aufholen, sagte Wirtschaft-Staatssekretär Christian Hirte der Deutschen Presse-Agentur. Es sei nach wie vor so, dass die Wirtschaft dort kleinteiliger sei als im Westen und die Großkonzerne mit überdurchschnittlich hohen Gehältern fehlten. Die Verdienste der Arbeitnehmer in Deutschland gehen regional weiter stark auseinander und bleiben im Osten klar unter dem Niveau im Westen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen