Ost-Regierungschefs wollen gesamtdeutsches Förderprogramm

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Ministerpräsidenten der ostdeutschen Bundesländer fordern ein Förderprogramm für strukturschwache Regionen in ganz Deutschland. „Es gibt noch Unterschiede bei der Wirtschaftskraft und bei den Löhnen“, sagte die Ministerpräsidentin von Mecklenburg-Vorpommern, Manuela Schwesig, bei einem Treffen mit ihren Amtskollegen im thüringischen Neudietendorf. Das sei den Menschen 30 Jahre nach der Wende nur noch schwer zu vermitteln. Inzwischen ist auch Kanzlerin Angela Merkel eingetroffen. Mit ihr wollen die Ost-Regierungschefs unter anderem über Kosten für DDR-Zusatz- und Sonderrenten sprechen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen