Orban entschuldigt sich für „nützliche Idioten“

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban hat die Mitglieder der Europäischen Volkspartei EVP um Entschuldigung dafür gebeten, sie als „nützliche Idioten“ bezeichnet zu haben. In der EVP gibt es Bestrebungen, Orbans Partei Fidesz aus der EVP auszuschließen. In einem Interview der „Welt am Sonntag“ hatte Orban seine Kritiker als „nützliche Idioten“ bezeichnet, die das Geschäft der Linken und Liberalen betreiben würden. Orban steht innerhalb der EVP unter Druck, auch seit er Kommissionschef Jean-Claude Juncker mit einer Plakatkampagne angegriffen hatte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen