Opferzahl nach Lombok-Beben steigt auf 168

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Vier Tage nach dem verheerenden Erdbeben auf der Insel Lombok haben die Behörden 168 Todesopfer bestätigt. Die Opferzahl könnte aber noch weitaus höher sein, wie der Sprecher der indonesischen Katastrophenschutzbehörde einräumte. Das Militär auf der Ferieninsel habe die Zahl der Toten mit 381 beziffert. Der Nach dem Beben vom Sonntag seien knapp 1500 Menschen mit Verletzungen in Krankenhäuser gebracht worden. Das Beben mit der Stärke von 6,9 erschütterte die kleinere Nachbarinsel von Bali. Indonesien liegt auf dem Pazifischen Feuerring, der geologisch aktivsten Zone der Erde.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen