Opfer von Messerstecher in Amsterdam waren US-Bürger

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die beiden Opfer eines möglicherweise terroristischen Messerangriffs im Hauptbahnhof von Amsterdam sind US-Bürger. Dies teilte der US-Botschafter in den Niederlanden mit. Die beiden Touristen aus den USA waren gestern von einem 19 Jahre alten Afghanen niedergestochen und schwer verletzt worden. Der Täter, der über eine deutsche Aufenthaltserlaubnis verfügte, wurde bei einem Fluchtversuch von Polizisten mit Schüssen im Unterleib verletzt. Die Stadt Amsterdam hatte in der Nacht mitgeteilt, die Polizei halte es für möglich, dass der Messerangriff ein terroristischer Anschlag war.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen