Omanischer Sultan Kabus gestorben - Nachfolge unklar

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der omanische Sultan Kabus bin Said ist im Alter von 79 Jahren gestorben. Der Monarch erlag Medienberichten zufolge einem Krebsleiden. Im Oman wurde eine dreitägige Staatstrauer ausgerufen. Kabus hatte das Sultanat Oman fast 50 Jahre im Alleingang regiert und von einem rückständigen Landstrich in einen modernen, prosperierenden Staat verwandelt. Der arabische Aufstand 2011 ging fast spurlos an dem Sultanat vorbei. Menschenrechtler beklagen jedoch fehlende Meinungsfreiheit und die Verhaftung von Regierungskritikern.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen