O’gsteckt is!

Die Gier nach Bier: Besucher auf dem Oktoberfest.
Die Gier nach Bier: Besucher auf dem Oktoberfest. (Foto: K.-J. Hildenbrand/dpa)
Schwäbische.de

Mit der Eröffnung des diesjährigen Oktoberfests geht es in München nach zwei Jahren Corona-Pause wieder einmal um die Weißwurst. Wiesn-Wirte und Besucher erwarten ein ausgelassenes Fest. Das Bier soll in gewohnten Strömen fließen. Musikalische Erbauung von „Layla“ bis „Hey Baby“ soll dafür sorgen, dass der Überschwang ständig auf hohem Niveau oszilliert. Nicht dass einer auf die absurde Idee kommt und Mineralwasser bestellt.

Aber wie bei allem, was einen Heidenspaß verspricht, gibt es auch da wieder Leute, die vor dem Oktoberfest warnen. Weil sie befürchten, dass ein gewisses Corona-Virus zünftig mitzufeiern gedenkt. In diesem Sinne kann man ohne Übertreibung sagen, dass seit Samstag auf der Theresienwiese nicht nur „o’zapft is“, sondern auch „o’gsteckt is“. Auf der offiziellen Website www.oktoberfest.de kommt das Wort Corona aber zum Glück gar nicht mehr vor. Womit die Gefahr von Veranstalterseite auch offiziell gebannt ist. Die Security an den Eingängen ist dazu angehalten, weder Bazillen, Bakterien, Viren noch andere Ungemach erregende Individuen aufs Gelände zu lassen.

Übrigens soll die Wiesn 2022 auch die vegetarischste aller Zeiten werden. Es wird mit Obatztem geworben, Tomatenbrot, Sauerkrautstrudel sowie Kässpatzen. Im Hofbräu-Zelt wird es nach Recherchen der „Süddeutschen Zeitung“ heuer vegane Weißwürste geben. Anderswo veganen Leberkäse.

Ein echtes Fest für Veganer war das Münchner Oktoberfest allerdings immer schon. Denn von nichts wird mehr auf der Wiesn konsumiert als vom seit jeher streng veganen Bier. (nyf)

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Mehr Inhalte zum Dossier

Persönliche Vorschläge für Sie