Offenbar wieder Haftbefehl gegen Automanager Ghosn

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der frühere Chef von Renault und Nissan, Carlos Ghosn, wird nach einem japanischen Medienbericht wieder verhaftet. Die Staatsanwaltschaft in Tokio habe gegen den kürzlich auf Kaution freigelassenen Automanager erneut Haftbefehl erlassen, berichtet die japanische Nachrichtenagentur Kyodo. Die Staatsanwaltschaft ermittle wegen weiterer Vorwürfe des schweren Vertrauensbruchs gegen Ghosn. Es geht um angebliche Verstöße gegen Börsenauflagen und private Investitionsverluste, die er auf Nissan übertragen haben soll.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen