Nutzung mobiler Internet-Dienste steigt drastisch

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Nutzung mobiler Internet-Dienste steht einer Studie zufolge vor einem massiven Schub. 41 Prozent der Mobilfunk-Nutzer in Europa und 71 Prozent in den USA gehen davon aus, dass sie demnächst täglich unterwegs Daten-Dienste wie das Internet nutzen werden.

Das ergab eine Umfrage des Marktforschers Nielsen und des Telekommunikations-Dienstleisters Tellabs. Zugleich befürchten die Verbraucher hohe Kosten, unübersichtliche Tarifmodelle und Schwächen bei der Netzqualität, berichteten die Unternehmen am Montag zur Mobilfunk-Messe Mobile World Congress in Barcelona. Sie hatten im vergangenen Herbst 50 000 Mobilfunk-Nutzer in Europa und den USA befragt.

„Mobile Datendienste sind kein Luxus, sondern eine notwendige Investition, die die Verbraucher trotz der wirtschaftlichen Lage planen“, betonte Tellabs-Manager Pat Dolan. Der starke Anstieg des Datenverkehrs werde die Netzbetreiber vor erhebliche Herausforderungen stellen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen