NRW-SPD-Chef kritisiert Neuwahl in SPD-Fraktion

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Landesvorsitzende der NRW-SPD, Sebastian Hartmann, hat das Vorgehen bei der Ankündigung einer vorgezogenen Abstimmung über den Fraktionsvorsitz im Bundestag kritisiert. Im Parteivorstand sei über Zusammenhalt gesprochen und wenige Stunden danach eine Fraktionsvorsitzenden-Wahl ausgerufen worden, sagte er der „Westdeutschen Zeitung“. Partei- und Fraktionschefin Andrea Nahles hatte überraschend angekündigt, dass die Fraktionsvorsitz-Wahl von September auf kommende Woche vorgezogen werde. Sie reagierte damit unter anderem auf die anhaltenden Personalspekulationen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen