„Nord bei Nordwest“-Krimi im Ersten vor dem ZDF-„Bergdoktor“

«Der Bergdoktor: Kalte Stille»
Der Bergdoktor (r, Hans Sigl) ist wieder da. Das freut ein Millionenpublikum, doch den Quotensieg des Abends konnte die Episode nicht einfahren. (Foto: Barbara Bauriedl / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Mit der Krimireihe „Nord bei Nordwest“ hat sich die ARD am Donnerstagabend zur besten Sendezeit den Quotensieg gesichert. Um 20.15 Uhr sahen 8,88 Millionen Zuschauer im Ersten die Folge „Der Ring“. Das entspricht einem Marktanteil von 28,8 Prozent.

Das ZDF kam mit der Familienserie „Der Bergdoktor“ auf 6,56 Millionen Zuschauer (21,3 Prozent). Der Privatsender RTL zeigte die Reportage „Stern TV Spezial - Wie wohnt Deutschland?“ - das wollten 1,44 Millionen Zuschauer (6,0 Prozent) sehen.

Die ProSieben-Tanzshow „The Masked Dancer“, bei der dieses Mal der kostümierte Ex-Boxer Axel Schulz enttarnt wurde, verfolgten 1,43 Millionen (5,1 Prozent). Vox verbuchte mit dem US-Film „Dracula Untold“ 1,18 Millionen Zuschauer (3,9 Prozent).

Die Dokusoap „Rosins Heldenküche - Letzte Chance Traumjob“ bei Kabel eins wollten 570.000 (1,9 Prozent) sehen. Mit dem noch neuen Sat.1-Magazinformat „Jetzt.Besser.Leben.Mit Sat.1“ mit Moderatorin Claudia von Brauchitsch verbrachten 440.000 Zuschauer (1,5 Prozent) den Abend. RTLzwei strahlte die Dokusoap „Tierische Helden - Mein Partner auf 4 Pfoten“ aus und erreichte damit 340.000 Zuschauer (1,1 Prozent).

© dpa-infocom, dpa:220114-99-706522/2

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie