Nikolaus-Tauchgang: Nordsee-Krabben im Gabensack

Lesedauer: 1 Min
Nikolaus probt Tauchgang
Timo Kaminski, Leiter der Aquaristik im Multimar Wattforum, besucht in Nikolauskostüm die Meeresbewohner. (Foto: Markus Scholz / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die „Generalprobe“ für den traditionellen Nikolaus-Tauchgang im schleswig-holsteinischen Tönning hat funktioniert.

Am Dienstag tauchte der Mann mit dem weißen Rauschebart in dem Großaquarium des Informationszentrums für den Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer, dem „Multimar Wattforum“, etwa sieben Meter in die Tiefe, um die Meeresbewohner in dem 250.000 Liter-Aquarium zu beschenken.

Im Gabensack des tauchenden Nikolaus-Darstellers finden sich unter anderem Nordsee-Krabben und Sprotten für die Meerestiere, die aus anderen Aquarien in Deutschland, Dänemark und Norwegen stammen, teils auch aus norwegischen Fjorden, wo sie in Kooperation mit einer wissenschaftlichen Station eingesammelt werden. Der offizielle Tauchgang findet traditionell am Nikolaustag (6. Dezember) statt, vorher wird er in der Regel geprobt.

Mitteilung - Der Nikolaus im Wattforum

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen