„Nightlife“: Wildes Nachtleben oder Alltagsglück?

Lesedauer: 2 Min
Nightlife
Renzo (Frederick Lau, l) und Milo (Elyas M'Barek) toben sich in ihrer gemeinsamen Bar aus. (Foto: - / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Einfach nur feiern und Spaß haben - für Milo und Renzo das perfekte Leben. Was fehlt, ist die Liebe. Die beiden beschließen, einiges zu ändern.

Ihr neuer Plan: Gemeinsam eine Bar kaufen, eine Tagesbar. Kein Leben bis zum Morgengrauen, sondern Alltag mit Frau und hoffentlich irgendwann Kindern. Als Milo seine Traumfrau Sunny trifft, scheint alles perfekt. Doch dann taucht Renzo auf und sorgt für Chaos.

Statt sich romantisch tief in die Augen zu schauen, finden sich alle plötzlich auf einer wilden Jagd wieder durch das Nachtleben Berlins. Der „Männerherzen“-Regisseur Simon Verhoeven hat für seine neue Komödie „Nightlife“ einige bekannte Schauspieler versammelt. Elyas M'Barek spielt den Barkeeper Milo, Frederik Lau ist der chaotische Renzo und Palina Rojinski ist als Sunny zu sehen.

Nightlife, Deutschland 2020, 115 Min., FSK ab 12, von Simon Verhoeven, mit Elyas M'Barek, Palina Rojinski und Frederik Lau

Nightlife

Sie wurden für die Kommentarfunktion auf Grund eines schweren Regelverstoßes gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen