Nicholas Cage räumt an US-Kinokassen ab

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Hollywood-Star Nicolas Cage hat seine Anziehungskraft an den US-Kinokassen erneut bewiesen. Das Science-Fiction-Spektakel „Knowing“ mit Cage als Astrophysiker, der die Welt vor dem Untergang retten will, spielte am Wochenende in Nordamerika knapp 25 Millionen Dollar ein.

Der Streifen, der am 9. April auch in den deutschen Kinos anläuft, setzte sich damit vor zwei weiteren Neueinsteigern spielend an die Spitze der Kinocharts.

Den zweiten Platz sicherte sich die Buddy-Komödie „Trauzeuge gesucht!“ mit den Hauptdarstellern Paul Rudd und Jason Segel, die bereits in „Forgetting Sarah Marshall“ gemeinsam vor der Kamera standen. Der Hochzeits-Klamauk um die Suche eines Bräutigams nach einem Trauzeugen brachte nach Studioschätzungen 18 Millionen Dollar ein.

Julia Roberts und Clive Owen mussten sich bei der Premiere ihres Gaunerthrillers „Duplicity - Gemeinsame Geheimsache“ mit dem dritten Rang begnügen. Der von Tony Gilroy („Michael Clayton“) inszenierte Streifen über die Betrügereien der früheren Spione und Liebhaber blieb mit Einnahmen von 14,4 Millionen Dollar hinter den Erwartungen zurück.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen