Neuseeland: Referendum zu Sterbehilfe

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Neuseelands Bürger dürfen darüber abstimmen, ob es Todkranken im Inselstaat künftig erlaubt sein sollte, ihr Leben selbstbestimmt zu beenden. Das Parlament in Wellington verabschiedete ein Gesetz, das den Weg für ein entsprechendes Referendum freimacht. Das Votum soll Medienangaben zufolge zeitgleich mit den nächsten Parlamentswahl 2020 stattfinden, deren Termin noch nicht feststeht. Voraussetzung für die Sterbehilfe wäre die Einigkeit zweier Ärzte darüber, dass der oder die unheilbar Kranke keine sechs Monate mehr zu leben hat.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen