Neues Computersystem vereinfacht Schuhentwicklung

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein neues Computerprogramm soll Schuhdesignern Zeit und Geld sparen. Forscher der Technischen Universität (TU) Chemnitz haben ein System entwickelt, das Modellskizzen direkt auf dem Computer wiedergibt.

Dafür zeichnet der Designer mit einem speziellen Stift auf einem Schuhformstück, dem sogenannten Leisten. Bewegungssensoren am Leisten übertragen das auf ein virtuelles Schuhmodell - auf dem Bildschirm kann der Gestalter überprüfen, wie der Schuh aussehen wird. Dadurch soll der hohe Material- und Zeitaufwand der Musterproduktion verringert werden.

Das Programm erkennt viele verschiedene Zeichentechniken und - stile, berichtete der Informatiker Tom Kühnert. Sogar schraffierte oder mehrfach überzeichnete Vorlagen werden erkannt. Zusätzlich können mit dem Stift auch die Farben, das Material und zahlreiche Details der Nähte oder Absätze ausgewählt oder virtuell gewechselt werden. „Die Designer können sich virtuell in ihrer gewohnten Zeichentechnik austoben, die Modelle anhand der Repräsentation beurteilen und dann entscheiden, was wirklich in die Musterfertigung geht“, sagte Projektleiter Prof. Guido Brunnett.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen