Neue Zwischenbilanz: Mindestens 259 Tote bei Beben auf Lombok

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die indonesische Ferieninsel Lombok ist heute von einem schweren Nachbeben erschüttert worden. Dabei stürzten erneut Gebäude ein. Ob es wieder Todesopfer oder Verletzte gab, ist noch nicht bekannt. Bei dem verheerenden Erdbeben am Sonntag sind nach einer neuen Zwischenbilanz mindestens 259 Menschen ums Leben gekommen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen