Neue EU-Regeln sollen Online-Käufer besser schützen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mehr Durchblick beim Online-Kauf, weniger Schmu mit angeblichen Rabatten und Internet-Rankings: In der Europäischen Union sind heute neue Verbraucherschutzregeln in Kraft getreten, die binnen zwei Jahren in Deutschland und den anderen EU-Staaten umgesetzt werden sollen. Bei ernsten Verstößen drohen Händlern Strafen von mindestens vier Prozent ihres Jahresumsatzes. Bei Online-Suchen muss künftig zum Beispiel erkennbar sein, ob ein Verkäufer für eine gute Platzierung in der Ergebnisliste gezahlt hat. Von Unternehmen bestellte lobende Produktkritiken werden verboten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen