Netanjahu legt alle Ministerposten nieder

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Angesichts einer Korruptionsanklage hat Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu alle Ministerposten niedergelegt, die er zusätzlich innehatte. Das Büro des 70-Jährigen bestätigte, in der kommenden Woche sollten seine Nachfolger bekanntgegeben werden. Das Amt des Ministerpräsidenten will Netanjahu trotz der Anklage behalten. Vier weitere Ämter - Gesundheit, Soziales, Landwirtschaft und Diaspora - gab er jedoch ab. Netanjahu hatte als erster Ministerpräsident in der Geschichte Israels beim Parlament Immunität beantragt, um sich vor Strafverfolgung zu schützen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen