Nachtschwestern
Ines Quermann (l) und Mimi Fiedler bei den Dreharbeiten zur RTL-Medical-Serie „Nachtschwestern“. (Foto: Jörg Carstensen / DPA)
Deutsche Presse-Agentur
Christoph Koopmann

Eingebettet in ein „GZSZ“-Spezial startet RTL eine neue Eigenproduktion: „Nachtschwestern“ - eine Serie von Frauen, mit Frauen und über Frauen. Ein feministisches Projekt also?

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Die Kommentarfunktion zu diesem Artikel wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Mehr Themen