Nachrüster: Umbauten könnten 2019 beginnen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mögliche technische Motor-Nachrüstungen bei Dieselfahrzeugen könnten aus Sicht des Zulieferers Baumot im kommenden Jahr beginnen. Baumot-Chef Marcus Hausser sagte der Deutschen Presse-Agentur, es lägen Genehmigungsverfahren beim Kraftfahrt-Bundesamt. Baumot habe kein Problem damit, die Gewährleistung zu übernehmen. Das Unternehmen rechne mit Umbaukosten von im Schnitt 1500 bis 2000 Euro pro Wagen. „Für viele Kunden ist es attraktiver, nachzurüsten, als sich trotz Prämien einen neuen Wagen zu kaufen“, so Hausser.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen