Nach Strache tritt auch FPÖ-Fraktionschef Gudenus zurück

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach Österreichs Vizekanzler Heinz-Christian Strache ist auch der FPÖ-Fraktionschef im Nationalrat, Johann Gudenus, wegen der Video-Affäre von allen politischen Ämtern zurückgetreten. Er wolle sein „tiefstes Bedauern über die zwei Jahre zurückliegenden Vorkommnisse zum Ausdruck bringen“, erklärte Gudenus. Er war bei dem Treffen auf Ibiza der Dolmetscher. Dabei hatte Strache einer angeblichen Nichte eines Oligarchen lukrative öffentliche Aufträge in Aussicht gestellt, wenn sie den FPÖ-Wahlkampf unterstütze. Strache hat deshalb seinen Rücktritt von allen Ämtern angeboten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen