Nach „La La Land“: Damien Chazelles „Aufbruch zum Mond“

Lesedauer: 2 Min
Aufbruch zum Mond
Ryan Gosling spielt Neil Armstrong, der vor der Reise zum Mond seine Tochter verliert. (Foto: Universal Pictures / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Schon mit „La La Land“ feierten Regisseur Damien Chazelle und Schauspieler Ryan Gosling große Erfolge. Nun arbeiteten sie wieder zusammen: In „Aufbruch zum Mond“ spielt Gosling den Weltraumpionier Neil Armstrong, der im Juli 1969 als erster Mensch den Mond betrat.

Der Film erzählt von den immensen Anstrengungen von Armstrong und all den Wissenschaftlern, die dies überhaupt ermöglichten. Im Mittelpunkt aber steht Armstrong selbst. Wie er seine kleine Tochter verlor, sich in die Arbeit stürzte und welche Folgen das riskante Weltraumprogramm für seine Ehe hatte. „Aufbruch zum Mond“ wird so zu einer faszinierenden Verneigung vor der Leistung aller Beteiligten.

Aufbruch zum Mond, USA 2018, 142 Min., FSK ab 12, von Damien Chazelle, mit Ryan Gosling, Claire Foy, Pablo Schreiber

Aufbruch zum Mond

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen