Nach dem Großbrand in Siegburg: Suche nach der Ursache

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Einen Tag nach dem verheerenden Brand an der Siegburger ICE-Strecke fahren die Schnellzüge auf einer der zentralen deutschen Trassen wieder weitgehend nach Plan. „Es gibt nur noch leichte Verspätungen“, sagte ein Bahnsprecher am Mittwochmorgen. Wann die Strecke zwischen Köln und Frankfurt auch wieder für den Regionalverkehr freigegeben werden kann, sei noch unklar. Bei dem Brand waren gestern 32 Menschen verletzt und mehrere Häuser an der Trasse zerstört worden. Nach wie vor ist nicht bekannt, wie das Feuer ausbrechen und von der Böschung auf die Siedlung übergreifen konnte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen